Wasserhaltung - Grundwasserabsenkung

Für Baugruben die in das Grundwasser reichen, ist eine Absenkung des Grundwasserspiegels notwendig. Über Bohrbrunnen wird das Wasser in ein Sandabsetzbecken geleitet und dort mit einer Neutralisationsanlage wieder den natürlichen Werten angepasst. Anschließend fließt das Wasser wieder in das Leitungsnetzwerk oder angrenzende Fließgewässer zurück.

Um auch geringste Störungen zu vermeiden, ist die gesamte Anlage dauerhaft telefonüberwacht und Notstrom versorgt. Die Aufgezeichneten Werte (PH Wert, Temperatur, …) werden regelmäßig ausgelesen und am Ende zusammengefasst.

Unser Arbeitssektrum schließt dabei den Bohrbrunnen, die Leitungsverlegung (bis DN 500mm), das Aufstellen des Absetzbeckens sowie die gesamte Neutralisationsanlage mit ein.